Mediation:

Win-Win-Situationen gemeinsam gestalten

Mediation bedeutet Vermittlung und ist ein Verfahren zur konstruktiven Konfliktlösung. Als Mediator übernehme ich dabei die Rolle des unparteiischen Dritten, der die Gespräche leitet und strukturiert, ohne Vorschläge zu machen oder Lösungen vorzugeben. Diese erarbeiten die Beteiligten selbst. Der Mediator hilft den Parteien sich über ihre Gefühle und Interessen klar zu werden und diese verständlich zum Ausdruck zu bringen. Das gemeinsame Ziel ist es, eine einvernehmliche, realistische und für die Konfliktparteien akzeptable Lösung ohne Verlierer zu finden.

Ihre Vorteile:

  • Deutlich kostengünstiger und schneller als Gerichtsverfahren
  • Absolute Vertraulichkeit garantiert
  • Zeitnah einsetzbar
  • Kosten durch schwelende Konflikte innerhalb des Unternehmens werden minimiert
  • Unbürokratisch und ökonomisch
  • Verbesserte und stabilere Geschäftsbeziehungen

Bewährte Anwendungsgebiete:

Wirtschaftsmediation

Bei Konflikten innerhalb von Wirtschaftsunternehmen:

  • Streitigkeiten innerhalb der Geschäftsführung
  • Auseinandersetzungen zwischen Betriebsrat und Geschäftsführung
  • Konflikte zwischen Mitarbeitern und Führungskraft
  • Kompetenzstreitigkeiten zwischen Mitarbeitern der gleichen Hierarchiestufe
  • Blockierende Konflikte in Projektgruppen
  • Betriebliche Umstrukturierung und ihre Folgen

Bei Konflikten zwischen Wirtschaftsunternehmen:

  • Konflikte zwischen Unternehmen und Kunden
  • Macht- und Kompetenzfragen nach der Fusion zweier Unternehmen
  • Konflikte zwischen Herstellern und Lieferanten

Mediation im öffentlichen Bereich

Bei Projekten und Planungen im öffentlichen Bereich (Umwelt, Bau, Planung) und  Auseinandersetzungen zwischen Investoren, Bürgerinnen und Bürgern, Verbänden und Initiativen, Politik und Verwaltung

Mediation im privaten Umfeld

  • Familienmediation bei Trennung und Scheidung sowie bei Sorgerechtsstreitigkeiten
  • Mediation bei Erbschaftsangelegenheiten
  • Mediation bei Nachbarschaftsstreitigkeiten